hier clicken!

Bar de Tapas


Bei den Fleischgerichten ist es besonders das Schweinefleisch, das einen wichtigen Platz einnimmt. Die Sobrassada de Mallorca, mit Paprika gewürzte Wurst aus schwarzem Mallorcaschwein wird roh als Brotaufstrich, aber auch gekocht verwendet.
Auch Lamm mit frischen Kräutern oder Kaninchen mit Zwiebeln (conill amb ceba)
darf auf keiner Speisekarte fehlen.
Die bekannte Paella ist dagegen weniger typisch für Mallorca. Das lokale Äquivalent zur Paella ist Arròs Brut ('schmutziger Reis'), Safranreis, gekocht mit Huhn, Schwein und Gemüse.
An Desserts muß man auf jeden Fall die Ensaimada, die mallorquinische Hefeschnecke probieren, genauso wie die üppige Mandeltorte mit Mandeleis. Die Granissats, fein gesplittertes Eis mit Orangen- oder Zitronensaft ist eine herrliche Erfrischung nach dem Essen.



Eines der typischen Gerichte, Sopes Mallorquines, ist ein deftiger Gemüseeintopf mit Kohl. Mit getrockneten Mischbrotscheiben wird der Teller ausgelegt, bevor der Eintopf hineingefüllt wird. Alle Zutaten werden einzeln gekocht, dann erst werden sie je nach Garzeit mit einer Schicht Tomatensoße dazwischen, zu einem Ganzen zusammengefügt. Wie Sopes Mallorquines ist die gesamte Küche Mallorcas kräftig und herzhaft, mit Einflüssen aller Eroberer, Händler und Reisenden, die der Insel ihren Besuch abgestattet haben.